All posts in “Tipps und Tricks”

iPhone-Klingeln am Mac abstellen (OS X Yosemite)

iPhone-Klingeln am Mac & iPad abstellen - Continuity deaktivieren

iPhone-Klingeln am Mac & iPad abstellen – Continuity deaktivieren (© Apple.com)

Continuity ist ja eines DER neuen Features unter Mac OS X Yosemite und iOS 8 und hat mich zumindestens bisher nicht überzeugt. Irgendwie wollen sich die Geräte mit dem Macbook „Mutterschiff“ via Bluetooth nicht verbinden, obwohl er die Geräte erkennt. Wenn jemand dafür eine Lösung weiss, würde ich mich über Tipps und Lösungsvorschläge sehr freuen! Fand ich irgendwie schade, aber kein Beinbruch gewesen. Was jedoch schon funktioniert: wenn mich jemand am iPhone anruft beginnen sowohl das Macbook als auch das iPad zu klingeln, was ganz schön lästig werden kann, denn die Dinger klingeln eine zeitlang weiter, selbst wenn bereits abgehoben hat. MEGA Nervig :P Wer also das iPhone-Klingeln am Mac bzw am iPad abstellen möchte, hier die Vorgehensweise!

iPhone-Klingeln am iPad abstellen

iPhone-Klingeln am iPad abstellen

iPhone-Klingeln am iPad abstellen

iPhone-Klingeln unter Mac OS X Yosemite abstellen

iPhone-Klingeln unter Mac OS X Yosemite abstellen

iPhone-Klingeln unter Mac OS X Yosemite abstellen

Um das Klingeln unter iPad und Mac OS X abzudrehen, muss man dies in den Facetime Einstellung deaktivieren. Beim iPad unter „Einstellungen“ > „iPhone-Mobilanrufe“ einfach den Regler umstellen, unter Mac OS X Yosemite einfach „Facetime“ starten und unter „Einstellungen“ die Checkbox deaktivieren!

iPhone-Funknetzanrufe
Verwenden Sie die Mobilfunkverbindung Ihres iPhone für Anrufe, wenn Ihr iPhone in der Nähe und mit dem WLAN verbunden ist.

Damit sollte die Klingelorgie zu Hause sein Ende finden ;)

Apple Mail Suche funktioniert nicht mehr

Irgendwie hatte ich in letzter Zeit das Gefühl, alte eMails nicht mehr wiederfinden zu können, obwohl ich mir 100% sicher war, diese irgendwo „rumliegen“ zu haben. Dann stichprobenartig einige alte Mails hergenommen und dann explizit danach gesucht und siehe da: Apple Mail Suche funktioniert nicht mehr!

Nach einiger Suche diesen Lösungsweg zur Behebung der defekten Suchfunktion von Apple Mail gefunden:

Erstmal Apple Mail schliessen und vorher UNBEDINGT EIN BACKUP MIT IBACKUP machen! Just in case, falls was schief laufen sollte! Dann in ~/Library/Mail/V2/MailData alle Datein löschen, die mit „Envelope Index“ anfangen, also auch Envelope Index und die Envelope Index-shm.

– Envelope Index
– Envelope Index-shm
– Envelope Index-wal

Um in den Maildata Ordner zu kommen, kopierst du einfach den Pfad, „Gehe zu > Gehe zum Ordner“, einfügen und enter! Nachdem du die Datein gelöscht hast, öffnest du wieder Mail und fährt fort! Das sieht dann so aus:

Wenn die Apple Mail Suche nicht mehr funktioniert, einfach eMails neu indexieren lassen!

Wenn die Apple Mail Suche nicht mehr funktioniert, einfach eMails neu indexieren lassen!

Je nachdem wieviele eMails du hast, kann der Vorgang jetzt ein bisschen dauern. Danach startet Apple Mail wieder und die Suchfunktion funktioniert wieder! Komischerweise waren bei mir zig „ungelesene Nachrichten“ in allen möglichen Ordnern drinnen, da einfach alles auswählen und als gelesen markieren ;)

Sicherheit unter Mac OS X – Tipps fürs sicheres Arbeiten

Sicheres Arbeiten unter Mac OS X - Tipps, Tricks und App Empfehlungen

Sicheres Arbeiten unter Mac OS X – Tipps, Tricks und App Empfehlungen

Fotoquelle: Bigstockphoto.com / Minerva Studio – http://www.bigstockphoto.com/de/image-45647677/stock-foto-junger-mann-auf-dem-sofa-mit-einem-laptop-entspannten

Wie sichere ich meinen Computer gegen Diebstahl ab? Wie sichere ich meinen Computer gegen Datenverlust ab? Wie kann man sicher und sorgenlos unter Mac OS X arbeiten? All das sind Fragen, die mich in letzter Zeit sehr beschäftigt haben. Und nun möchte ich meine Erfahrungen, Tipps und App Empfehlungen mit euch teilen und hier auf Apfel.cc vorstellen. Wer Fragen oder Anmerkungen zu einem der Tipps hat, lasst es mich bitte wissen! Auch freue ich mich sehr über eure Tipps und Tricks, wie ihr euren Computer besser absichern könnt!

• Mac OS X Basics + integrierte Tools und Kniffe

    Die ersten Schritte um seinen Mac sicherer zu machen ist es definitiv beim Hochfahren des Systems eine Passwortabfrage einzurichten. Auch den Bildschirmschoner sollte man mit einem Passwort absichern, um den unerlaubten Zugriff einer unberechtigten Person zu verhindern. In den „Systemeinstellungen“ findest du den Punkt „Sicherheit“, wo du alle notwendigen Vorkehrungen treffen kannst. Filevault auf der internen HD kann ich nicht empfehlen, da sich das erheblich auf die Performance des Systems auswirkt. Auch sehr basic, aber auch oft nicht befolgt, immer up2date mit den Mac OS X Updates zu sein. Denn nur ein aktuelles System ist ein sicheres System! Das gleiche gilt für Browser Plug-Ins!

• Backup Strategien für Mac OS X

    Ich persönlich bin kein grosser Fan von Time Maschine und kümmere mich um meine Backups manuell selber. Extrem wichtig ist es, sich nicht nur auf ein Backup zu verlassen, sondern nach Möglichkeit mehrere Sicherheitskopien anzulegen. Und diese idealerweise an unterschiedlichen Orten unterzubringen. Ich zb habe drei Festplatten, von denen ich zwei immer bei mir habe und die dritte Festplatte an einem anderen, sicheren Ort. Alle 2-3 Wochen tausche ich eine der 3 externen Festplatten aus und lasse eine aktuelle Variante meiner Daten an diesem sicheren Ort. Da mir schon mal ALLE Daten gestohlen wurden (Macbook und Backups der Datein waren an selben Ort) kann ich euch versichern, dass ihr das zu schätzen wissen werdet, wenn der Notfall eintritt. Wer Cloud Lösungen über den Weg traut kann seine Daten auch auf Dropbox, Google Drive bzw OneDrive hochladen. Für systeminterne Backups (Kalender, Safari Bookmarks, Mails, etc benutze ich seit Jahren schon iBackup von Grapefruit!

• Verschlüsselung und gesicherte Datein unter Mac OS X

    Falls dir mal dein Mac bzw deine Festplatte gestohlen werden sollte, kannst du dich glücklich schätzen, wenn du deine Datein verschlüsselt hast. Wie bereits erwähnt kann ich FileFault auf der internen HD nicht empfehlen, da dies mit Geschwindigkeitseinbussen verbunden ist. Ich persönlich habe über das Festplatten Dienstprogramm alle meine externen Festplatten verschlüsselt und schliesse diese bei Bedarf an. So ist meine Arbeit immer gesichert und Mac OS X ungebremst flott. Wer verschlüsselte Datein in die Cloud hochladen möchte, der sollte vorsichtig sein. Ich habe mir bereits die Finger mit Boxcryptor verbrannt, der Datein auf Dropbox und Co. verschlüsselt. Auch „Safes“ wie Knox von AgileBits und Co. kann ich nur bedingt weiterempfehlen! Eigentlich erzeugt keines der Safe Tools etwas anderes als eine Image Datei von Mac OS X, nur das es ein wenig „fancier“ aussieht. Wer Dateien unter Mac OS X verschlüsseln möchte, sollte einfach eine verschlüsselte Image Datei anlegen. Hierzu das Festplattendienstprogramm aufrufen, „Neues Image“ erzeugen, gewünschte Grösse und Verschlüsselung aussuchen und bei Bedarf das Image mounten. Diese Imagine Datei kann man auch in der Wolke ablegen, doch Vorsicht: bei jeder noch so kleinen Änderungen wird die GESAMTE Imagedatei hochgeladen! Ich persönlich parke meine sensiblen Dateien sowie wichtigen Dokumente allesamt auf einer externen HD, die ich verschlüsselt habe. Für sensible Text Dokumente, diverse Zugangsdaten, andere wichtige Infos, die nicht auf der Festplatte „so rumliegen“ sollten, benutze ich 1Password, was ich wirklich mehr als nur ins Herz geschlossen habe! Und mit 1Password hat man seine Zugangsdaten sowie wichtigsten Infos verschlüsselt auch auf dem iPhone bzw iPad immer mit dabei!

• Apps / Programm für Mac OS X

    Little Snitch: Super Programm um zu verhindern, dass Software ungefragt Daten ins Internet schickt. Mehr Infos zu Little Snitch hier auf Obdev.at bzw hier auf meinem Blog!
    1Password: Bin erst wirklich, wirklich spät auf diese App gekommen, GENIAL, eines meiner Lieblingstools am Mac. Schlüsselbund für alle Logins sowie verschlüsselte Notizen innerhalb der ab! Synchronisation mit iPhone und iPad! Mehr Infos hier und hier auf meinem Apple Blog!
    Cookie: Tolles Programm, um deine Privatsphäre zu schützen! Löscht alle Art von Cookies, selbst hartknäckige Spionage- und Werbe-Cookies! Kostet ein bisschen, ist aber jeden Euro wert! Weitere Infos im App Store!

Das waren mal paar kleine Tipps zum Thema Sicherheit am Mac. Der Beitrag richtet sich eher an den Mac OS X Anfänger, aber vielleicht ist auch etwas für dich dabei, was du vielleicht selber noch nicht so beherzt hast. Ich weiss aus Erfahrung, dass zb die wenigstens die Festplatten an zwei unterschiedlichen Orten aufbewahren und das Geheule gross ist, wenn dann eingebrochen und Computer mit Festplatte gestohlen wurde! Wie gesagt, auch mir alles bereits passiert! Wer noch Tipps, Tricks und sonstige Kniffe hat, bitte, bitte teilt eure Erfahrungen mit uns in den Kommentaren! Besonders Themen wie Verschlüsselung in der Cloud, verschlüsseltes Surfen via Tor und VPN sind Dinge, mit denen ich mich noch näher beschäftigen möchte :) Falls wer dazu was weiss, auch gerne als Gastbeitrag!

Bei Forklift die Favoriten exportieren

Wie kann man bei Forklift die Favoriten exportieren?

Wie kann man bei Forklift die Favoriten exportieren?

Das freie Osterwochenende habe ich gleich mal genutzt, meinen Macbook Pro wieder auf Vordermann zu bringen und mal ein neues Mavericks zu installieren, da es hier und da schon zum Zicken angefangen hat. Insbesondere nach der misslungenen Boxcryptor Installation :P

Auf jeden Fall kämpfe ich mich nun durch alle Programme durch, da ist mir wieder aufgefallen, dass ich vom FTP Programm Forklift die Favoriten nicht exportieren kann. Ziemlich ärgerlich und auch Google hat auf den ersten Blick keine befriedigende Ergebnisse gefunden, weswegen ich hier für mich (und wohl einige andere verzweifelte Forklift User) den Work-Around niederschreiben möchte!

Wer die Forklift Favoriten exportieren möchte, geht wie folgt vor: Die ForkLift’s plist Datei mit allen Favoriten und Einstellungen findest du hier:

„~/Library/Preferences/com.binarynights.ForkLift2.plist“

Diese kopieren und im gewünschten Zielrechner genau au der selben Stelle wieder einfügen. Wichtig für Mavericks Benutzer ist außerdem, dass man mit der Aktivitätsanzeige den Arbeitsprozess „cfprefsd“ beendet und erst dann die com.binarynights.ForkLift2.plist ersetzt. Man sollte sich definitiv beeilen, denn Mavericks startet die cfprefsd wieder!

Den Tipp hat übrigens BinaryNights selber auf Twitter gegeben, aber dezenterweise die Frage ignoriert, warum man keine Favoriten direkt im Programm selbst exportieren kann. Es funktioniert auf jeden Fall, dennoch bleibt zu hoffen, dass der Hersteller dieses Manko bald behebt!

Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.2 löschen

Gestern hat Apple ein wichtiges Updates rausgeworfen, welches einige kritische Sicherheitslücken schliessen soll. Ganz nach dem Motto „Was du heute kannst besorgen..“ habe ich das Update kurz vorm Schlafen gehen installiert. De facto bin ich dann eine geschlagene Stunde später ins Bett gegangen :P Warum? Weil Apple mir schon wieder die iCloud aufs Auge drücken wollte!

Denn nach der Installation des Updates musste ich sofort die iCloud wieder einrichten! Yay! NOT! Erst bei der Eingabe des Sicherheitscodes, denn man ans Handy geschickt bekommt, gab es einen Weg, den iCloud Prozess abzubrechen. Denn, surprise, surprise, ich bekam den Sicherheitscode via SMS nicht einmal :P Selbst heute ist mein Handy noch still. Auch nach Abbruch der Installation, war die iCloud voll aktiv und ich wurde beim Versuch sie wieder zu deaktivieren wieder gezwungen, meine lokalen Daten zu löschen! WTF? Aber trotz des Löschbefehls war alles noch zum Glück da, weil Apple sich nicht richtig mit der Wolke verbinden konnte! Drecksteil! :P

Dubiouser Gastbenutzer nach der Installation von iCloud

Dubiouser Gastbenutzer nach der Installation von iCloud

Und dann wieder der Gastbenutzer, der mir letztens schon den Nerv geraubt hat, denn man aber wirklich sehr einfach löschen kann. Vielleicht zu simple, weil bei meinen Recherchen damals konnte ich keinen einfachen Weg finden, wie man den Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.x löschen kann.

So löscht man den Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.2

So löscht man den Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.2

Wer sich also fragt, wie man den Gastbenutzer unter Mac OS X löschen kann, hier die einfache Anleitung: gehe dazu einfach zu den Systemeinstellungen / Benutzer und Gruppen und klicke einfach auf das Schloss unten. Dann dein Admin Passwort eingeben und die Checkbox deaktivieren. Damit sollte der lästige Gastbenutzer gelöscht worden sein!

Ich weiss nicht, irgendwie werden die iCloud und ich nicht wirklich warm, weiss nicht, ob ich der einzige bin, der damit auf Kriegsfuss steht, aber irgendwann werde ich mich wohl damit anfreunden müssen, wenn es Apple so penetrant einem vorsetzt :P