The Collectables (Spiele Tipp)

The Collectables - Action Spiel fürs iPad und iPhone von Crytek

The Collectables – Action Spiel fürs iPad und iPhone von Crytek

Lange ist es her, dass ich ein Spiel vorgestellt habe, was mich wirklich überzeugt hat. Heute hab ich wieder eines gefunden, nämlich “The Collectables“, welches von Crytek entwickelt wurde, einer Spieleschmiede, die den meisten spätestens sei “Crysis” ein Begriff sein müsste! Mit Crysis hat Crytek grafisch die Messlatte sehr hochgelegt und auch mit “The Collectables” setzt Crytek auf dem iPad neue Standards. Selten so detailgetreue Levels auf dem iPad gesehen! Optisch vom ersten Moment an ein echter Hingucker! Doch warum geht es?

Bei “The Collectables” übernimmt man das Kommando über verschiedenen Action Helden, mit denen ihr verschiedene Missionen erfüllen müsst. Dabei steuert man seinen Truppe über das Schlachtfeld (entweder einzeln oder als Gruppe) und metzeln alles nieder, was einem in den Weg kommt! Das ganze passiert aus der Vogelperspektive und durch Tippen auf das Spielfeld. The Collectables kombiniert hier verschiedene Spielprinzipien, was es in meinen Augen sehr originell macht. Einerseits ist es ein Action-Shooter und andererseits ein Karten-Sammelspiel, wo man Power-Ups und neue Helden erstmal ergattern muss.

The Collectables Campaignen / Missionen

The Collectables Campaignen / Missionen

Nachdem ihr eure Truppe zusammengestellt und eure Power Up Karten ausgesucht habt, geht es auf zu den Missionen, für die man jeweils den richtigen Mix an Fähigkeiten zusammenstellen muss. Am Anfang hat man noch nicht so viel Auswahl und man kommt auch ohne grosse Schwierigkeiten durch. Da es sich um ein Freemium Spiel handelt, kann man aber davon ausgehen, dass er Schwierigkeitsgrad sehr schnell anziehen wird :P Aber dazu noch später!

Einfache Steuerung der Spielfiguren bei The Collectables

Einfache Steuerung der Spielfiguren bei The Collectables

Get to the Choppa - Now!

Get to the Choppa – Now!

Bösewichte ausschalten und Missionsziele erfüllen

Bösewichte ausschalten und Missionsziele erfüllen

Hier ein paar Screenshots vom Gameplay, wo man gut sehen kann, mit wieviel Liebe zum Detail die Leute von Crytek ans Werk gegangen sind. Auch die Anspielungen finde ich sehr lustig und gelungen, Film Fans werden hier definitiv auf ihr Kosten kommen! Zum Beispiel der Befehl “Get to the Choppa“, der Arnold Schwarzenegger Fans aus “The Predator” bekannt sein dürfte :D Auch den Name sowie die Aufmachung des Spiel hat man ganz klar von “The Expandables” abgekupfert!

Hero sowie Action Cards bei The Collectables - Für Sammel Fans

Hero sowie Action Cards bei The Collectables – Für Sammel Fans

Je öfter ihr eine Kampagne bei The Collectables spielt, umso mehr Extras gibt es

Je öfter ihr eine Kampagne bei The Collectables spielt, umso mehr Extras gibt es

The Collectables Sammelkarten sammeln und kaufen

The Collectables Sammelkarten sammeln und kaufen

Definitiv wird hier der Jäger und Sammler Trieb angeregt, denn man muss jetzt versuchen alle Hero Cards sowie Action Cards zu ergattern, die einerseits über erfolgreiche Missionen sowie über den Kauf von Sammelkarten bzw Trading Cards zu bekommen sind! Die kann man entweder über die spielinterne Währung mit Goldbarren oder mit harter Währung kaufen! Das obligatorische Super-Duper-Mega Angebot für 89,90 Euro darf da natürlich nicht fehlen. Dafür gibt es dann gleich einen ganzen Choppa voller Gold :P

Wie viele Spiele in letzter Zeit setzt auch “The Collectables” auf das Freemium Prinzip! Das Spiel ist an und für sich kostenlos, doch spezielle Sammelkarten kosten extra und auch die Spielzeit wird ein wenig eingeschränkt. Bisher ist mir das nicht negativ aufgefallen, jedoch habe ich das Spiel erst eine Stunde gespielt und kann dazu noch nicht allzuviel sagen, eventuell liefere ich noch einen Absatz nach, wie aufdringlich die Pay-Gate bei diesem Action Kracher ist!

Nachtrag zur Pay-Wall / Freemium Modell: Heute ärgere ich mich bereits ein wenig mit dem Freemium Modell von The Collectables herum! Denn jede Mission nimmt 20 Energie Punkte in Anspruch, 140 hat man zur Verfügung, dh nach 7 Missionen ist Schluss mit Lustig! Eine vollständige Energie Auffüllung kostet 99 Goldbarren, was in harter Euro Währung umgerechnet schon 60 Cent sind :P Muss aber zugeben, dass es mich ein wenig reizt, hier paar Euronen springen zu lassen! ;)

Weitere Nachtrag: Jedes Mal wenn ihr ein neues Erfahrungslevel erreicht, wird eure Energie vollständig aufgeladen! Wenn ihr nicht mehr weit vom nächsten Erfahrungslevel sein, einfach die am schwiergsten zu erfüllende Mission zum ersten Mal bewältigen, denn da gibt es die meisten EXP Punkte! Wenn ihr am Anfang seid, einfach die alten Missionen durchspielen, um weitere EXP Punkte sowie Extra Karten zu sammeln! :) Hoffe, die Tipps helfen euch weiter..

Hier noch ein kurzer Trailer zu The Collectables:

Fazit: Ein rundum gelungenes Spiel, welches verschiedene Spielkonzepte originell miteinander verbindet! Grafisch ist das Spiel absolut top und auch die Steuerung ist super umgesetzt! Die unterhaltsame Aufmachung vom ganzen Spiel sowie die kleinen Anspielungen runden das Spiel ab! Tip, Top, unbedingt mal anspielen! In diesem Sinne: Get to the Choppa! Now!

Weiterführende Links:
- https://itunes.apple.com/at/app/the-collectables/id733162917?mt=8
- http://thecollectablesgame.com

Spotify Premium und zurück zur Free Version

Spotify Premium oder doch gratis? Lohnt sich Spotify Premium überhaupt?

Spotify Premium oder doch gratis? Lohnt sich Spotify Premium überhaupt?

Eigentlich schiebe ich schon seit geraumer Zeit einen Artikel vor mir her, wie toll ich eigentlich Spotify finde und warum ich begeisterter Premium Kunde bin bzw mittlerweile war :P Erstens bin ich meine MP3 Sammlung losgeworden, die auf meiner alten 128GB SSD Festplatte schlichtweg keinen Platz mehr hatte und wo auch das Backupen eine extrem mühsame Geschichte war. Dann noch die mobile Nutzung von Spotify für Unterwegs waren für mich gute Argumente, mir endgültig Spotify Premium zu holen und meine MP3 Sammlung in den Mistkübel zu schieben (bzw auf eine alte externe HD, just in case :P)

Doch nun hat Spotify in den letzten Wochen das gratis Angebot deutlich aufgewertet, jetzt kann man auch als Free User die Spotify Apps unterwegs nutzen und auch die 2,5 Stunden Beschränkung pro Woche nach einer sechsmonatigen Probephase wurde aufgehoben. Irgendwie hat Spotify alle Anreize beseitigt, die einem einst zum Premium Angebot bewogen haben und hofft, dass alle Premium User jetzt aus Gewohnheit weiterzahlen. Nope, tut mir echt leid, aber nicht mit mir ;) Deswegen habe ich nach fast einem Jahr Premium Zugang meinen Account auf Free heruntergestuft! Ich für meinen Teil vermisse Spotify Premium zurzeit kein bisschen.. die paar Werbespots, die alle heiligen Zeiten eingeschoben werden, stören mich ehrlich gesagt nicht wirklich! :P

Wie geht es euch mit der Benutzung von Spotify? Benutzt wer weiterhin Premium oder hat es mittlerweile auch bleiben lassen? Mich würden eure Meinungen dazu auch sehr interessieren! :)

Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.2 löschen

Gestern hat Apple ein wichtiges Updates rausgeworfen, welches einige kritische Sicherheitslücken schliessen soll. Ganz nach dem Motto “Was du heute kannst besorgen..” habe ich das Update kurz vorm Schlafen gehen installiert. De facto bin ich dann eine geschlagene Stunde später ins Bett gegangen :P Warum? Weil Apple mir schon wieder die iCloud aufs Auge drücken wollte!

Denn nach der Installation des Updates musste ich sofort die iCloud wieder einrichten! Yay! NOT! Erst bei der Eingabe des Sicherheitscodes, denn man ans Handy geschickt bekommt, gab es einen Weg, den iCloud Prozess abzubrechen. Denn, surprise, surprise, ich bekam den Sicherheitscode via SMS nicht einmal :P Selbst heute ist mein Handy noch still. Auch nach Abbruch der Installation, war die iCloud voll aktiv und ich wurde beim Versuch sie wieder zu deaktivieren wieder gezwungen, meine lokalen Daten zu löschen! WTF? Aber trotz des Löschbefehls war alles noch zum Glück da, weil Apple sich nicht richtig mit der Wolke verbinden konnte! Drecksteil! :P

Dubiouser Gastbenutzer nach der Installation von iCloud

Dubiouser Gastbenutzer nach der Installation von iCloud

Und dann wieder der Gastbenutzer, der mir letztens schon den Nerv geraubt hat, denn man aber wirklich sehr einfach löschen kann. Vielleicht zu simple, weil bei meinen Recherchen damals konnte ich keinen einfachen Weg finden, wie man den Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.x löschen kann.

So löscht man den Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.2

So löscht man den Gastbenutzer unter Mac OS X 10.9.2

Wer sich also fragt, wie man den Gastbenutzer unter Mac OS X löschen kann, hier die einfache Anleitung: gehe dazu einfach zu den Systemeinstellungen / Benutzer und Gruppen und klicke einfach auf das Schloss unten. Dann dein Admin Passwort eingeben und die Checkbox deaktivieren. Damit sollte der lästige Gastbenutzer gelöscht worden sein!

Ich weiss nicht, irgendwie werden die iCloud und ich nicht wirklich warm, weiss nicht, ob ich der einzige bin, der damit auf Kriegsfuss steht, aber irgendwann werde ich mich wohl damit anfreunden müssen, wenn es Apple so penetrant einem vorsetzt :P

Clash of Clans in Echt – Real Life CoC Trailer

Mittlerweile gibt es eine Menge an Fan Videos für Clash of Clans, manche weniger professionell, die anderen wesentlich aufwendiger gemacht. Dieses Video hier gehört definitiv zu letzteren!

Quelle: Youtube.com – Clash of Clans: Live Action Movie Trailer Commercial

Da hat sich jemand wirklich eine Menge Arbeit angetan, um einen “Real Life” Trailer für Clash of Clans ins Szene zu setzen! Gefällt mir unheimlich gut! Die Stelle wo der Barbar auf die Mauer schlägt (1:50), dürfte leidgeprüften Spielern bekannt vorkommen :P Clash of Clans Krieger sind oft nicht die hellsten, wenn es um den Angriff auf ein Dorf geht! ;)

Boxcryptor Uninstall Mac – Wie löschen bzw entfernen?

Boxcryptor Uninstall Mac - Wie Boxcryptor unter Mac OS X löschen

Boxcryptor Uninstall Mac – Wie Boxcryptor unter Mac OS X löschen

Seit Wochen nehme ich vor, mir mal Boxcryptor für den Mac anzusehen, womit sich Datein für Cloud Dienste wie zb Dropbox verschlüsseln lassen. Mit wenigen Klicks zur Privatsphäre, soweit die Theorie! Also, Boxcryptor für den Mac runterladen, anmelden und loslegen. Doch schon das erste Problem, “osxfuse” muss vorher installiert werden. Nach kurzer Recherche, was osxfuse überhaupt ist, auch das geholt und weiter in der Installation. Nachdem ich alles installiert habe, startete ich das System mal neu, damit alles seine Ordnung hat!

Und schwups.. bei der Anmeldung geht es schon los, ich möge mich bitte bei Boxcryptor anmelden. Fängt ja schon gut an, denk ich mir, das müssen wir definitiv abdrehen, dass ich bei jedem Neustart gleich mal nach dem Boxcryptor Passwort gefragt werde :P Nach wenigen Spielerein und einem Anlegen eines verschlüsselten Ordners, wollte ich mir mal ansehen, wie das im Broswer aussieht. Also über den Dropbox Menu Punkt direkt auf Dropbox.com einloggen und plötzlich kriege ich einen Fehler 500, “something went wrong” :P Gar nicht gut, gar nicht gut.. da habe ich mir wieder was angefangen, jetzt spinnt die Dropbox!

Mein Bauchgefühl sagt mir sofort: Boxcryptor löschen! Doch wie? Wie soll man Boxcryptor löschen bzw entfernen? Gar nicht so einfach, selbst wenn man “Boxcryptor Uninstall Mac” googled, findet man nicht unbedingt hilfreiche Antworten. Auf der Support Seite von Boxcryptor.com wird einem empfohlen das beiliegende “Uninstall-script” zu starten. Ach so? Gibt es nicht! Zumindestens nicht mehr, die Antwort ist noch von 2012 und die Boxcryptor Version mittlerweile 2.0! Auch weitere Recherchen führen nicht zum Ziel! Währenddessen wird das Problem schlimmer: Boxcryptor abdrehen, deaktivieren und Computer neustarten, aber wieder wird nach einem Passwort gefragt und das Boxcryptor Icon exisitiert nun zweimal (!!!) in der Leiste rechts oben! Das wars: ich will das weg haben,sofort und endgültig! :P

Nur mit Hilfe von “CleanMyMac 2” konnte ich dann Boxcryptor endlich wieder löschen! Kann man gratis testen und reichte definitiv für ein Uninstall von Boxcryptor! Jetzt funktioniert wieder alles einwandfrei! Keine Fehlermeldungen!

Vielleicht habe ich mich extrem tollpatschig angestellt, was Boxcryptor angeht, aber wenn es einem eine Firma schon so extrem schwierig macht, etwas wieder zu uninstallen bzw zu löschen, dann hat das auch schon einen schalen Beigeschmack!

Fazit: Mich persönlich konnte Boxcryptor nicht überzeugen! Wenn man nicht möchte, dass jemand Unbefugter Zugriff auf seine Daten hat, dann sollte man diese einfach in keine Cloud ablegen! So schützt man seine sensiblen Daten am besten! :P